Mittwoch, 30. Mai 2012

"Die Insekten waren die ersten die zu mir kamen; ...


... am Morgen, nachdem meine Eltern mich aus dem Krankenhaus nach Hause brachten, mussten sie tote Ameisen aus meinem Tragekörbchen entfernen."

MERIDIAN : DUNKLE UMARMUNG (MERIDIAN) von Amber Kizer (2009) ist wieder ein Ausflug in die Fantasy/Junge Erwachsenen-Literatur.

Meridian erfährt an ihrem 16. Geburtstag, dass es kein Zufall ist, dass seit ihrer frühesten Kindheit kleine Tiere ihre Nähe suchen um dort zu sterben. Tatsächlich ist sie eine Fenestra, eine Mischung aus Engel und menschlicher DNA und einer Art Tor oder Fenster für Seelen, die auf diesem Weg aus dem irdischen Dasein schwinden – und mit Meridians 16. Geburtstag wird dieser Weg sich auch für Menschen öffnen. Ohne Vorbereitung kann das für Meridian tödlich enden. Um vorbereitet zu werden, wird sie zu ihrer Großtante Merry geschickt, die ebenfalls eine Fenestra ist. 
Ein weiterer Grund um sie von ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder zu trennen: die Acternocti - eine Art dunkle Version der Fenestrae, die die sterbenden Seelen auf die „dunkle Seite“ bringen – können eine unausgebildete Fenestra zu einer der ihren machen und nehmen dabei eher keine Rücksicht auf deren Familie… 
Dass Großtante Merry immer in der Nähe ist, wenn jemand das Zeitliche segnet und ein kleines Mädchen in Meridians Armen stirbt, bringt auch religiöse Eiferer auf den Plan – die eine Art Hexenverfolgung ausrufen. Alles nicht so einfach – ganz besonders da Großtante Merrys Lebenszeit sich dem Ende zuneigt und ihr nicht mehr viel Zeit bleibt um Meridian auszubilden.
Zum Glück hat Meridian Unterstützung durch den unwirschen Tens und dessen zahmer Wölfin Custos.

~ Das Cover der Originalausgabe ist auch ganz nett.. ~

Dieses Buch ist der erste Teil einer Serie – keine Sorge, es lässt sich als abgeschlossene Handlung lesen. Der nächste Teil MERIDIAN – FLÜSTERNDE SEELEN wird ist auch bereits erschienen. Allerdings (ja, mal wieder allerdings..) muss ich sagen, dass ich nicht darauf brenne das zweite Buch so schnell wie möglich in die Finger zu bekommen.. Ich hatte mir einfach mehr erhofft. Ich wurde das Gefühl nicht los, dass hier noch eine Menge Möglichkeiten brachliegen (was z.T. auch daran liegen kann, dass Amber Kizer das Ganze als Serie konzipierte..) und konnte einfach keine richtige Verbindung zum Buch aufbauen, mich nicht vollständig in der Handlung oder in den Charakteren verlieren – für mich blieb es durchgehend steril. Ob ich dem Ganzen nun weiter folge, werde ich einfach mal abwarten – das hat ja bei mir schon manches Mal einen Meinungswechsel gebracht…

Das Cover gefiel mir gut – und da ich da wohl nicht die einzige bin, wird das Coverfoto schon länger für diverse Covers gebucht - mich erinnert das Mädel ja ein bisschen an Penélope Cruz..:

Nicht ganz so hübsch gestaltet hier:


SIE HABEN MICH VERKAUFT (MUMMY, COME HOME
von Oxana Kalemi 
- und: nein - ich weiß auch nicht warum's anders auf dem Cover steht.. 

Aber wieder sehr schön hier:


AUF EWIG UND EINEN TAG (PIECES OF MY SISTER’S LIFE
von Elizabeth Joy Arnold



Und auch das türkische Cover mag ich irgendwie.. obwohl "Penélope" fehlt.. 



  • Woher nehmen? Unter ISBN 978-3-426-28301-1 ist die deutsche Ausgabe von MERIDIAN : DUNKLE UMARMUNG im Handel erhätlich.


Danke fürs Lesen - und viel Freude weiterhin daran!! 

Irene


Kommentare:

  1. Ich wusste doch, dass mir die Frau auf "Verkauft" so bekannt vor kam!! ;-) Danke für die "Erleuchtung". *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha.. Ja.. schon lustig wenn auf einmal alle Bücher gleich ausschauen.. ;")

      Löschen

Und was denkt Ihr? Habt Ihr das Buch auch gelesen?? Teilt Euch ruhig mit - eventuell fällt mir eine Antort ein, dann poste ich sie - gelesen wird Euer Kommentar auf jeden Fall!!